Haben Sie Lust sich auszutauschen?

Können Sie spontane Impulse und Empfindungen zulassen?

Oder sind Sie eher zurückhaltend in der Begegnung mit anderen?

Beim Workshop bietet sich die Möglichkeit die Körperarbeit in der Gruppe näher kennenzulernen oder zu vertiefen. Offene Workshops sind gleichermaßen für Anfänger und SKAN-Erfahrene geeignet, die Interesse an Veränderung haben.

SKAN in der Gruppe zu erleben, hat eine besondere Qualität

Anliegen ist es, über den Körper mehr zu sich selbst, zu seinem Fühlen und lebendigen Ausdruck zu finden. Durch die Begegnung und Beziehung zu anderen Menschen entsteht ein Feld, in dem sich der Einzelne intensiver wahrnimmt und individuelle Grenzen fühlbarer werden. Die Gruppe dient als Container für neue Erfahrungsmöglichkeiten. Sie ist zugleich Schutzraum und Herausforderung.

SKAN-Intensivtag – Bewegung, Lebendigkeit und Ausdruck

Der Workshop ist eine intensive Entdeckungsreise, in welcher wir unsere innere Erlebniswelt ausdehnen können. Wir lernen nicht nur unseren eigenen Verletzungen und Ängsten zu begegnen, sondern auch unserer Sehnsucht und Lebendigkeit Ausdruck zu verleihen.

Unter anderem arbeiten wir mit intensiver Atmung, Körperwahrnehmung, verschiedenen Formen von Stimm-Ausdruck und Bewegungsarbeit. Dadurch können im geschützten Rahmen der Gruppe tieferliegende Gefühle wahrgenommen und wieder ins Fließen gebracht werden. Der Intensivtag bietet die Möglichkeit sich auszuprobieren, zu experimentieren und sich aus seiner Erfahrung heraus mitzuteilen.

Geeignet ist der Workshop für Interessierte, die die SKAN-Arbeit näher kennenlernen möchten. Aber auch Leute, die schon SKAN-Erfahrung haben, können hier ihren eigenen Prozess intensivieren und vertiefen.

Offener Tagesworkshop:

Termine: 28. Oktober 2017 / 20. Januar 2018

Ort: Flößergasse 8, 81369 München-Mittersendling

Investition: 100 Euro pro Tagesworkshop

Uhrzeit: 10.00- 18.30 Uhr

mit Konrad Hügel und Frank Schulte

Flyer anschauen: Skan-Intensivtag

SKAN Männergruppe – Körperarbeit für Männer

Wie ist es nur unter Männer zu sein, jenseits von Leistungsdruck und Profilierungsgehabe? Das Leben nach einem stereotypen Männerbild vom dominanten, leistungsorientierten und emotional autonomen Mann ist doch meist mit nicht unerheblichen Nebenwirkungen verbunden, wie Einsamkeit und Kontaktschwierigkeiten. Wahrscheinlich kennst du diese Haltung, in mehr oder weniger abgeschwächter Form aus deinen eigenen Leben oder deiner familiären Umgebung.

Die Zusammenkunft von Männern in einem neutralen Setting und der Absicht sich in einer offenen Haltung seinem Gegenüber zu begegnen, birgt vielfältige Chancen in sich. Zugehörigkeit und männliche Unterstützung untereinander, können neue Möglichkeiten im eigenen Erleben eröffnen und fühlbar werden lassen. Wir widmen uns den kraftvollen und sanften Seiten deiner Männlichkeit, über unseren Körper in Bewegung und Ausdruck.

Wie fühlt sich mein Körper an, wenn nur Männer zu Gegen sind? Wo vermeide ich Gefühle und Bindungsbedürfnisse? Wo werden verborgene Muster im Kontakt mit anderen Männern deutlich? Darf ich verletzlich und schwach sein, wenn nur Männeraugen mich anschauen? Wie gehe ich mit Trauer und Wut in mir um? Wie kann ich in meine männliche Kraft gehen, wenn andere Männer bei mir sind?

Wir verbinden/erweitern das Setting der bewährten Gesprächs-Männergruppe mit zusätzlichen Selbsterfahrungselementen, wie Atem- und Bewegungsübungen, Begegnung und Berührung, Ausdruck über Tanz und Stimme.

Die ersten zwei Abende dienen der Gruppenfindung, danach wird die Gruppe geschlossen, um einen sicheren Container für tiefergehende Erfahrungen zu ermöglichen.

Termine: auf Anfrage

Investition: 35 Euro pro Abend

Uhrzeit: 18.30- 21.30 Uhr

Bitte rechtzeitig anmelden, da die Plätze begrenzt sind

Falls Sie an einem der SKAN – Angebote teilnehmen möchten, wenden Sie sich einfach an mich.

– telefonisch unter 089-20320771
– per email
– oder ganz bequem über das Online-Kontaktformular